Phantasievoll

Wer früher gern Zelda gespielt hat, vielleicht auf einem Gameboy, der hat vielleicht schon mal daran gedacht selber ein solches Spiel zu entwickeln. Für Linux und Windows gibt es diverse Editoren. Zwei kostenlose Programme habe ich mir mal auf mein Linuxsystem geschmissen.

Das Spiel ansich wird mit „RPGBoss“ erstellt und „programmiert“. Die Tiles mit den Grafikelementen können mit „Tiled“ bearbeitet werden. Für das Erste reichen aber die mitgelieferten Grafiken von RPGBoss. Wer mehr benötigt sollte mal in der Suchmaschine nach „RPG Tileset“ oder „Tileset“ schauen. Auch „RPG Sprites„, „RPG Animation“ und „RPG Background“ sind hilfreiche Suchwörter.

RPGBoss ist ziemlich mächtig und man hat so ziemlich alle Möglichkeiten ein komplettes Spiel zu erstellen. Ein paar Grundcharaktere sind schon angelegt und können bei Bedarf modifiziert werden. Über einige Bibliotheken können sämtliche Werte der Spielfigur geändert und weitere Spielfiguren erzeugt werden.

Programmierkenntnisse sind nicht nötig, Englischkenntnisse sollte man aber besitzen. Man braucht dann nur noch genug Zeit um eine Quest zu entwickeln und kann sich ganz dem Erstellen hingeben.

Wer gern noch mehr hineintauchen möchte sollte sich den „RPG-Maker“ anschauen. Das Programm kommt in diversen Varianten daher und ist für verschiedene Betriebssysteme zu haben, kostet aber einiges an Geld.

Kostenlose Tools für jede Quest: