Künstlich II

Jetzt aber richtig. Ich habe mir die Unreal Engine 4 installiert und bin dabei diese zu erkunden. Zum Einen kann man Spiele damit entwickeln, zum Anderen kann man es auch „nur“ zum Modellieren und Erzeugen von Szenen und Landschaften benutzen. Die Engine ist sehr groß, sehr mächtig und es wird noch eine Menge zu Lesen geben für mich. Genau das was ich gesucht habe. Wenn man im Web mal nach gerenderten Bilder sucht die damit entstanden sind klappt einem schon mal die Kinnlade runter. Und das Beste: anders als die CryEngine, gibt es die Unreal Engine kostenlos, wenn man sie nicht kommerziell einsetzt.

Nachdem man sich angemeldet hat und den 100 MB kleinen EpicGames-Launcher instaliert hat, kann man sich die Entwicklungsumgebung herunterladen und installieren. Da kommen dann eben nochmal über 5 GB Daten nach!

Eine erste Einführung, Hilfestellungen zu allen Bereichen und Buttons, sowie ein Start-Tutorial sind schon dabei und man kann jederzeit darauf zurückgreifen. Außerdem gibt es eine Menge Videos im Web und viele Seiten mit Tipps & Tricks.

Erste kleine Schritte mit UE4: