Taschenklavier

Also, das Instrument ist mal praktisch. Das Ding, für alle die es nicht wissen, ist eine Melodica. In den Schlauch wird hineingepustet und die Klaviatur gedrückt, fertig. Man kann dabei auf zweieinhalb Oktaven zurückgreifen, das reicht schon für ein mittelgroßes Repertoir. Mit der Luft muss man nur geschickt haushalten, sonst gibt es Tonabrisse, wenn einem die Puste wegbleibt. Da es wie ein Klavier gespielt wird habe ich da schon Tonnen an Songs die ich, ohne zu üben, spielen kann.

Ein Klavier zum Mitnehmen: