Möhrenkekse

Gestern hat sich Gerda an Möhrenkekse gegeben. Ich habe das mal dokumentiert. Das Rezept ist ganz einfach und besteht aus 600g Mehl, 500g Butter, 500g geraspelter Möhren, Puderzucker zum Bestäuben und Marmelade zum Füllen. Es bietet sich Gelee an, läuft nicht so schnell aus.

Mehl, Butter und Möhren zu einem Teig verarbeiten und eine Stunde kühl stellen. Teig ausrollen und kreisförmige Formen ausstechen. Einen Klecks Marmelade/Gelee auf die Form geben und zum Halbkreis umklappen. Den Rand mit einer Gabel zusammendrücken.

Die Kekse werden bei 200°C 10-15 Minuten gebacken. Sie können dicht auf das Blech gelegt werden da sie nicht weiter aufgehen oder zerlaufen. Einzig das Gelee läuft manchmal etwas aus dem Teig, daher immer mit Backpapier arbeiten.

Zum Schluss die abkühlenden Stücke mit Puderzucker bestreuen.

Da die Grundmasse sehr Geschmacksneutral ist wäre es auch denkbar die Füllung herzhaft zu gestalten und den Puderzucker dann natürlich weg zu lassen.

Videomusik: “Funk Warte” / Dag Reinbott / www.terrasound.de

Film ab: