Ruhrtal-Tour

Von Winterberg nach Duisburg, den Ruhrtalradweg sind wir in der zweiten Woche geradelt. Nach den Armen kamen nun die Beine dran. Das Wetter war durchwachsen, zwei Tage nur Regen, danach Hitze. Die Strecke ist ganz schön auch wenn man in den Ortschaften die Schilder ganz schön suchen muss. Detailierter geht es im Artikel “Ruhrtal-Tagebuch” zu und in der Galerie kann man alle Bilder der Woche sehen. 230 km meist bergab mit ordentlichen Steigungen am Anfang, Regen und Hitze. Nach dem Ruhrtalradweg sind wir auf der letzten Etappe noch zu Tanja nach Monheim am Rhein um von dort am Freitag noch ins Bergische zu fahren. Köln wurde natürlich auch besucht und das Ende haben wir mit dem Zug abgekürzt. Samstag wurde dann noch ordentlich auf Jürgens Geburtstagsnachfeier angestoßen. Sonntag ging es dann mit der S-Bahn und dem IC von Schladern an der Sieg über Köln zurück nach Braunschweig.

Mit dem Rad an der Ruhr: