Mauerbiene

Die von mir als Hummeln deklarierten Flugdinger sind in Wirklichkeit “Gehörnte Mauerbienen” – die Tiere werden aufgrund der Größe und Färbung gerne mit Hummeln verwechselt, da muss ich mir also keine Sorgen machen. Flugzeit ist von März bis Juni und bei uns schwirren sie momentan bei schönem Wetter um das kleine Insektenhotel. Ansonsten besiedeln sie gerne Löcher in Lehmwänden, Bohrlöcher in Holz und hohle Stengel. Die fertigen Nester werden mit feuchtem Erdmaterial verschlossen.

Im Video heissen sie noch “Hummeln“, das war schon fertig als ich mal nachgeschaut habe wie die genau heissen.

Musik: “A Great Comeback” von Dag Reinbott – www.terrasound.de
Vielen Dank dafür.