Polarstern

Gestern hatte ich ja was zum NanoTracker geschrieben, heute gibt es was zum Thema Polarstern. Das ist das Ding am Himmel um den die Sterne scheinbar herumkreisen und der selbst immer über dem nördlichen Pol steht. Man findet ihn wenn man Richtung Norden blickt und den Breitengrad des Standorts als Winkelmaß nimmt. Für Braunschweig bedeutet das ca. 52° von der Horizontalen. Danach muss ich dann den NanoTracker ausrichten. Umso südlicher, desto geringer/flacher der Winkel. Das heißt im Umkehrschluss, umso nördlicher, desto steiler. Weil der Nordpol ja bei 90° liegt. Gilt natürlich nur für die Nordhalbkugel.

Ist man unterhalb des Äquators unterwegs muss man anders peilen. Ich habe mal ein paar Screenshots gemacht in Stellarium, eine kostenlose Astronomie-Software für Windows, Mac und Linux. Auf meinem Smartphone läuft eine Neigungswinkel- oder auch Clinometer-App. Das erleichtert das Einstellen des NanoTrackers. Wer den “Kleinen Wagen” schon mal am Himmel gesehen hat: Der letzte Stern am Griff ist der Polarstern (auch Polaris oder Nordstern genannt). Das Sternbild heißt übrigens auch noch “Kleiner Bär” oder “Ursa Minor“, was auch Kleiner Bär bedeutet…nur mal so zur Vervollständigung. Wo ein kleiner Bär ist gibt es auch einen großen Bär, der heißt dann “Ursa Major” oder halt “Großer Wagen“, aber diese Dinge weiß eh jeder.

Polarstern in Wort und Bild:

Polarstern_01

Polarstern_02

Polarstern_03

Polarstern_04